Das Wickelkleid- lasst euch „einwickeln“

Ein ganz besonderer Kleiderschnitt ist der eines Wickelkleides. Eigentlich sieht ein gewickeltes Kleid meist sehr leger und einfach aus, jedoch die Anfertigung ist es eher nicht.



Denn wenn das Kleid nicht einen wirklich guten durchdachten Schnitt hat, schlägt es an den falschen Stellen auf oder es schlägt hässliche Falten. Deshalb sollten Sie ein Wickelkleid immer erst ausgiebig anprobieren und auch ein paar Schritte und Bewegungen darin machen, um zu sehen ob Sie sich auch damit wohl fühlen können. Aber wenn es einmal gut passt, hat es eine ganz besondere Ausstrahlung.

Meist hat es einen weiten Rockteil, der es besonders schön schwingen und fallen lässt. Achten Sie darauf, dass auch bei Gegenwind nicht die gesamte Unterwäsche zu sehen ist. Ein gutes Wickelkleid hat bestimmte Vorrichtungen um dies zu verhindern. Manche Wickelkleider erinnern eher an den asiatischen Stil, andere wieder mehr an den orientalischen Stil, gern werden Wickelkleider auch im italienischen Stil gefertigt. Diese wirken besonders feminin. Ein Wickelkleid sieht aber auch immer besonders angezogen aus, da es meist wesentlich mehr Stoff als ein einfaches Kleid beinhaltet. Es ist die perfekte Mischung aus raffiniertem Schnitt und Einfachheit mit Stil.

Natürlich gibt es Wickelkleider auch in allen Längen, und neben den weiten Rockteilen auch ganz schmale. Diese sind dann meist aus elastischen Stoffen oder Wollstoffen angefertigt. Besonders unter den Strickkleidern sind Wickelkleider sehr beliebt, da sie noch mehr warm halten und das gewisse Etwas in das Strick Kleid bringen. Sehr gut geeignet sind gewickelte Kleider auch, wenn sie mit anderen einfachen Kleidungsteilen kombiniert werden.

Sie können auch mal einen Mantel ersetzen. Das sieht sehr stylisch aus. Probieren Sie doch einfach mal ein wenig vor dem Spiegel, was sich alles mit einem Wickelkleid anfangen lässt.