Brautschleier

Zur Ausstattung der Braut gehört natürlich auch ein schöner Brautschleier. Schon im 3. Jahrtausend vor Chr. trugen Frauen Schleier. Er ist ein Symbol der Gottheit und als diese kann sich die Jungfrau an ihrem Hochzeitstag fühlen.



Der Schleier für die Braut hat in vielen Mythologien und in der Religion eine große Bedeutung. Als Zeichen der Ehe und Zugehörigkeit zum Mann tritt der Brautschleier heute in verschiedenen Ausführungen auf. Versierte Designer spezialisieren sich darauf, immer wieder neue Modelle zu erschaffen, die der Dame einen besonderen Reiz geben sollen, sei es durch den Stoff, die Farbe oder die Verarbeitung. Kaufen kann man diesen in jedem beliebigen Geschäft, das sich auf Brautmode festgelegt hat.

Vor dem Kauf sollte man den Schleier unbedingt ausprobiert haben. Es ist wichtig, dass dieser perfekt sitzt und zum Gesicht und Kleid auch passt. Als fester Bestandteil der Braut sollte der Brautschleier weder zu lang noch zu kurz sein und die Frisur unterstreichen. Wenn man sich unsicher ist, ob ein Produkt einem steht, sollte man sich beim Verkäufer beraten lassen. Eine Alternative zum lokalen Kauf bietet das Internet.

Online präsentieren virtuelle Geschäfte verschiedene Schleierlängen, wobei man nicht selten die Qual der Wahl hat. Den richtigen Brautschleier im Netz erwerben grenzt fast an ein Wunder. Zum Glück gibt es den alt bewahrten Preisvergleich, mit dem man sich eine Übersicht über die verschiedenen Händler machen kann. Dies erleichtert um einiges die Entscheidung für einen guten Artikel. Jedoch sollte man vor der Bestellung noch einiges beachten.

Es gibt unterschiedliche Schleierformen wie in etwa den Minischleier oder eine längere Version. Hier sollte man sich in Ruhe überlegen, welche Ware einem besser gefällt und vor allen Dingen steht. Wenn man im Zweifel ist, lohnt es sich, den Händler um Rat zu fragen. Immerhin soll der Tag etwas Besonderes werden und da muss man um jeden Preis schick aussehen.